Einfach loslegen

Einfach loslegen

Installtionsanleitung

Installationsanleitung

1. Voraussetzung
1.1 Betriebssystem
1.2 Rechtemanagement
1.3 VPN-Zugänge
1.4 Weitere Hinweise und Empfehlungen
2 Installation
3 Postfach Einrichtung
3.1 Lizenzcode
3.2 SAFE-ID
3.3 Softwarezertifikat
3.3.1 beA Zertifikat
3.3.2 beN Zertifikat
3.4 Speicherort
3.5 Postfach-Anmeldung
3.5.1 beA Anmeldung
3.5.2 beN-Anmeldung
3.6 Bestätigung
4 FAQ

1. Voraussetzung

Für die Nutzung der FYDLOX Anwendung werden Voraussetzungen an das Betriebsystem, Rechtemanagement und ggf. eine VPN-Verbindung benötigt. Die Details dazu sind folgend gelistet.

1.1 Betriebssystem

Stellen Sie sicher, dass Sie entweder macOS (Version 11.0 Big Sur oder neuer) oder Windows (10 oder neuer) verwenden. Bitte beachten Sie, dass nur 64-Bit-Versionen dieser Betriebssysteme unterstützt werden.
Beachten Sie, dass Linux-Betriebssysteme für die FYDLOX Anwendung nicht getestet wurden.

1.2 Rechtemanagement

Es ist empfohlen die Installation von FYDLOX als Admin durchzuführen oder Benutzer mit Adminrechten durchzuführen. Besitzen Sie diese Rechte nicht, wenden Sie sich bitte an den zuständigen Systembetreuer.
Stellen Sie sicher, dass sie während der Installation Lese- und Schreibrechte für alle notwendigen Ordner haben

  • Sie brauchen Leser echte für folgende Ordner:
    • Ordner, in dem sich ihr beA Softwarezertifikat befindet, falls Sie dieses nutzen
    • XNP-Ordner zur Verknüpfung des beN Softwarezertifikates
  • Sie brauchen Schreibrechte für folgende Ordner:
    • Ordner, in dem sich die FYDLOX Installation befindet
    • Ordner, welchens Sie zur Nachrichten-Archivierung verwenden
1.3 VPN-Zugänge

beN Verknüpfung: Um Ihre beN Nachrichten über FYDLOX abzurufen, müssen Sie im Notarnetzwerk sein.
beA Verknüpfung: Sie benötigen keinen VPN-Zugang.

1.4 Weitere Hinweise und Empfehlungen

Installationsort: Installieren Sie FYDLOX im vorgeschlagenen Ordnerverzeichnis. Der Installationsort sollte sich nicht auf einem externen Server befinden, da Sie eventuelle Fehler beim Archivierungsvorgang nicht erkennen können.
Zugänge: Für die Verknüpfung eines beN/beA Postfaches müssen Sie Besitzer:in des Postfaches sein. Aktuell werden keine Mitarbeiter:in Karten unterstützt.
beA Zertifikat: Für das Abrufen der beA Nachrichten brauchen Sie ein gültiges Softwarezertifikat oder Hardwarezertifikat.
beN Zertifikat: Für das Abrufen der beN Nachrichten brauchen Sie ein aktuelles Softwarezertifikat. Die Nutzung eines Hardwaretokens in Verbindung mit dem beN Postfach ist aktuell nicht möglich.
Nachrichtenexport: FYDLOX exportiert alle Nachrichten im beA/beN Ordner „eingehend“ und „ausgehend“. Bitte beachten Sie, dass Nachrichten im Papierkorb nicht exportiert werden.

2. Installation

Zuerst sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Computer die Systemanforderungen für FYDLOX erfüllt. Es ist ratsam, alle anderen laufenden Programme zu schließen, um Störungen während der Installation zu vermeiden.
Beginnen Sie mit dem Herunterladen der Setup-Datei. Nutzen Sie dazu den Link, den Sie über die Bestellbestätigung per E-Mail erhalten haben. Laden Sie die für Ihr Betriebssystem passende Installationsdatei herunter. Nachdem der Download abgeschlossen ist, starten Sie per Doppelklick auf die Datei die Installation. Es kann sein, dass Sie aufgefordert werden, Administratorrechte zu haben. Haben Sie keine Adminrechte, dann setzen Sie sich bitte mit ihrem Systembetreuer in Verbindung.
Haben Sie die Admin-Rechte, dann klicken Sie auf „Ja“ oder „Fortfahren“.
Der Setup-Assistent von „Fydlox“ wird nun gestartet. Hier werden Sie normalerweise durch mehrere Bildschirme geführt, die Sie um verschiedene Eingaben oder Bestätigungen bitten.
Als Nächstes werden Sie aufgefordert, einen Speicherort für die Installation von FYDLOX zu wählen. Es ist empfohlen den vorgeschlagenen Standardpfad zu akzeptieren. Sie können jedoch auch einen anderen Ort auswählen, wenn Sie dies bevorzugen.

 

Jetzt wird der Assistent mit der eigentlichen Installation von FYDLOX beginnen. Dieser Prozess kann je nach Software und Systemleistung einige Minuten dauern. Warten Sie, bis die Installation abgeschlossen ist.
Am Ende wird die Installation mit „Fertigstellen“ beendet. Hier haben Sie die Möglichkeit, FYDLOX zum „Autostart“ hinzuzufügen. Bitte wählen Sie diese Option aus, damit FYDLOX die Archivierung Ihrer beA/beN Nachrichten täglich vollzieht.
Sobald die Installation abgeschlossen ist, können Sie das Programm über ein Symbol auf Ihrem Desktop oder System-Tray aufrufen. Bei einem Windows System finden Sie den System-Tray unten rechts im Infobereich.

3. Postfach Einrichtung

Es ist zu beachten, dass sich die Einrichtung von beA/beN Postfächern unterscheidet. Bitte beachten Sie die jeweiligen Anleitungen und Richtlinien, die speziell für das jeweilige Postfach bereitgestellt werden. Wir verweisen an dieser Stelle ausdrücklich auf die zugehörigen Seiten, um sicherzustellen, dass Sie den richtigen Anweisungen folgen. Gehen Sie sorgfältig vor, um Fehler bei der Einrichtung zu vermeiden.

Um ein neues beA/beN-Postfach in FYDLOX zu hinterlegen, öffnen Sie bitte die Anwendung FYDLOX im Systemtray (Taskleiste rechts unten) oder über die Verknüpfung auf dem Desktop. Es öffnet sich ein Fenster, in dem der Button „Postfach hinzufügen“ sichtbar ist. Klicken Sie auf diesen, um die eine Postfachverknüpfung anzulegen.

In der nachfolgenden Anleitung zur Integration des Postfaches in FYDLOX werden verschiedene Themen behandelt, darunter die Archivierung, SAFE-ID, das Softwarezertifikat, der Speicherort, die Anmeldung zum Postfach sowie die Bestätigung. Es ist wichtig, diesen Leitfaden sorgfältig zu befolgen, um eine reibungslose Einrichtung und Nutzung zu gewährleisten.

3.1 Lizenzcode

Ihr erster Schritt ist das Eingeben des Lizenzcodes, den Sie nach dem Kauf von FYDLOX per E-Mail erhalten haben. Dieser spezielle Lizenzcode ist der Schlüssel, der Ihnen den Zugang zur Software gewährt.

 

Öffnen Sie die Bestellbestätigung, die Sie per E-Mail nach erfolgreicher Bestellung erhalten haben.
Nun kehren Sie zur FYDLOX Postfach Einrichtung zurück und fügen den kopierten Lizenzcode in das dafür vorgesehene Feld (Archivierung einrichten – Lizenzcode) ein. Geben Sie einen falschen Lizenzcode ein und versuchen „Weiter“ zu gehen, erscheint ein Fehler. Nachdem Sie den Lizenzcode korrekt eingegeben haben, klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“, um den Installationsvorgang fortzusetzen.
Hinweis: Es kann sein, dass bei dem Kopieren des Lizenzcodes ein Leerzeichen enthalten ist. Das verursacht einen Fehler in diesem Schritt. Entfernen Sie das Leerzeichen und gehen Sie erneut auf „Weiter“.

3.2 SAFE-ID

Variante 1: Neues beA/beN Postfach verknüpfen
Verknüpfen Sie zum ersten Mal Ihr beA/beN Postfach mit FYDLOX, werden Sie als nächstes aufgefordert die SAFE-ID/EGVP ID einzugeben.
Geben Sie die SAFE-ID sorgfältig in das dafür vorgesehene Feld ein. Nach der Eingabe klicken Sie auf „Weiter“, um fortzufahren.

 

Variante 2: Schon Verknüpftes Postfach abrufen
Haben Sie Ihr beA/beN Postfach schon einmal mit FYDLOX verknüpft, dann wird das bereits verknüpfte Postfach angezeigt, und Sie können die SAFE-ID nicht mehr ändern. Klicken Sie direkt auf „Weiter“, um den Verknüpfungsprozess abzuschließen.

 

Hinweis: Die SAFE-ID kann nur durch den FYDLOX Support geändert werden. Schreiben Sie eine Mail an kontakt@fydlox.de mit der Bitte der Änderung der SAFE-ID.

3.3 Softwarezertifikat

Nach dem Lizenzcode und der SAFE-ID/EGVP ID werden Sie nach dem Softwarezertifikat gefragt. Um die Funktion von FYDLOX zu verbessern, empfehlen wir Ihnen die Nutzung eines Softwarezertifikats. Sie können diesen Schritt auch überspringen und den Hardwaretoken (Karte und Kartenlesegerät nutzen). Beachten Sie die Unterschiede bei der Verknüpfung eines beA und beN Postfaches.

3.3.1 beA Zertifikat

Das Verknüpfen eines Softwarezertifikates für das beA Postfach ist optional. Sie können auch einen Hardwaretoken nutzen. Möchten Sie einen Hardwaretoken nutzen, dann überspringen Sie diesen Teil mit „Weiter“.
Möchten Sie ein Softwarezertifikat zur beA Anmeldung nutzen, dann hinterlegen Sie bitte Ihr erworbenes „.p12“ Zertifikat durch „Drag and Drop“ oder suchen Sie in Ihren Ordner nach dem Zertifikat durch „Zertifikat auswählen“. Danach wählen Sie „Weiter“.

 

Hinweis: Sie können das Zertifikat auch zu einem späteren Zeitpunkt in den Einstellungen noch hinzufügen oder ändern.

3.3.2 beN Zertifikat

Bei der Einrichtung eines beN Postfaches in FYDLOX müssen Sie ein Zertifikat zur Entschlüsselung hinterlegen. Hierzu wird das Zertifikat aus dem XNP-Ordner verwendet. Damit FYDLOX immer das aktuelle Zertifikat nutzt, müssen Sie in diesem Schritt Ihren XNP-Ordner angeben.

 

Wenn Sie kein Zertifikat hinzufügen möchten, können Sie direkt auf „Weiter“ klicken.
Hinweis: Sie können das Zertifikat auch zu einem späteren Zeitpunkt in den Einstellungen noch hinzufügen oder ändern.

3.4 Speicherort

Geben Sie als Nächstes den Speicherort an, bei dem die beA/beN Nachrichten archiviert werden sollen. Dieser Archivordner kann ein lokaler Dateiordner sein oder ein öffentlicher Ordner (z.B. Drive oder Sharepoint etc.). Bitte beachten Sie, dass Sie auf dem Archivordner Schreibrechte haben, damit die Nachrichten dort gespeichert werden können.
Um einen Archivordner auszuwählen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Durchsuchen“. Durchsuchen Sie Ihr Dateisystem und wählen Sie den geeigneten Speicherort aus.

 

Sobald Sie den gewünschten Speicherort ausgewählt haben, klicken Sie auf „Weiter“, um den Vorgang fortzusetzen.

3.5 Postfach-Anmeldung

Um den Einrichtungsprozess abzuschließen, müssen Sie sich als nächstes an Ihrem beA/beN Postfach anmelden.

3.5.1 beA Anmeldung

Die beA Anmeldung kann durch ein Software- oder Hardwaretoken passieren.

Variante 1: Softwaretoken
Geben Sie die PIN für Ihr beA-Postfach ein, bei dem Sie sich mit dem Softwarezertifikat anmelden. Achten Sie darauf, die PIN korrekt und sorgfältig einzugeben, um Tippfehler zu vermeiden.
Bitte klicken Sie auf „Anmelden“.

 

Variante 2: Chipkarte
Wenn Sie Ihre beA Chipkarte verwenden möchten, wählen Sie zunächst „Mit Chipkarte anmelden“ aus und befolgen dann die folgenden Schritte:
– Legen Sie Ihre beA-Postfach Chipkarte in das entsprechende Lesegerät ein
– Melden Sie sich bei Ihrem beA/beN Postfach wie gewohnt an.

3.5.2 beN-Anmeldung

Die Anmeldung bei Ihrem beN-Postfach kann aktuell nur durch Nutzername/Passwort getätigt werden. Geben Sie dazu zuerst Ihre Zugangsdaten (Nutzername und Passwort) für das beN Postfach ein und klicken Sie auf „Anmelden“. Als Nächstes geben Sie die PIN für Ihr hinterlegtes Zertifikat aus dem XNP-Ordner ein, damit die Nachrichten entsprechend auf Ihrem Rechner entschlüsselt werden können.

 

3.6 Bestätigung

Nachdem Sie sich bei Ihrem beA/beN Postfach angemeldet haben erhalten Sie nun eine Übersicht über die von Ihnen gemachten Angaben. Bitte überprüfen Sie diese sorgfältig, um sicherzustellen, dass alle Informationen korrekt sind. Die Übersicht zeigt Ihnen Folgendes:

  • Name: Ihr angegebener Name.
  • Lizenzcode: Der eingegebene Lizenzcode für die Software.
  • SAFE-ID: Die eingegebene SAFE-ID für die Verknüpfung mit dem Postfach

Hinweis: Bitte stellen Sie sicher, dass alle Angaben korrekt sind, bevor Sie fortfahren.

 

Nach der Überprüfung klicken Sie bitte auf das Feld „Fertigstellen“, damit Ihr beA/beN Postfach mit FYDLOX verknüpft ist. Mit dieser Bestätigung ist die Einrichtung erfolgreich abgeschlossen.
Sie sind nun bereit, Ihre beA/beN Nachrichten mit FYDLOX zu archivieren.

4. FAQ

1. Wie erhalte ich die Installationsdatei für FYDLOX?
Der Link zur FYDLOX Installationsdatei befindet sich in der Buchungsbestätigung. Die Installationsdatei wird automatisch installiert, wenn Sie dem Link folgen.

2. Welche Informationen benötige ich während der Installation?
Während der Installation benötigen Sie den Lizenzcode, die SAFE-ID und die Zugangsdaten für das beA- oder beN-Postfach.

3. Was mache ich, wenn während der Installation ein Fehler auftritt?
Wenn ein Fehler während der Installation auftritt, überprüfen Sie zunächst Ihre Berechtigungen und stellen Sie sicher, dass die Installationsdatei vollständig heruntergeladen ist. Zur Installation brauchen Sie Adminrechte. Falls der Fehler besteht, dann löschen Sie die Installationsdatei und laden Sie diese erneut herunter. Der Link zur Installationsdatei enthält immer den aktuellen Stand der FYDLOX Anwendung.

4. Was mache ich, wenn ein Fehler bei der Einrichtung des Postfaches auftritt?
Bitte überprüfen Sie, ob Sie alle nötigen Lese- und Schreibrechte für die Ordner und Dateien haben, die FYDLOX benötigt. FYDLOX braucht Leserechte für Ihr beA/beN Zertifikat und Schreibrechte auf den Archivordner. Prüfen Sie zusätzlich, ob Ihre Zugangsdaten zum beA/beN Postfach korrekt sind. Es kann sein, dass der Server für das beA/beN Postfach gerade nicht erreichbar ist. Versuchen Sie dann die Einrichtung zu einem späteren Zeitpunkt.

5. Kann ich FYDLOX auf mehreren Computern installieren?
Sie können FYDLOX mit einer Lizenz auf mehreren Computern installieren und nutzen. Der Lizenzcode ist nur an das Postfach geknüpft.

6. Was mache ich, wenn ich meinen Lizenzcode verloren habe?
Schauen Sie bitte in Ihren E-Mail-Ordner nach. In Ihrer Buchungsbestätigung befindet sich der Lizenzcode. Der Lizenzcode ist auch immer in der E-Mail zusammen mit Ihrer aktuellen Rechnung dokumentiert. In der FYDLOX Anwendung können Sie den genutzten Lizenzcode in den Einstellungen zu Ihrer Postfachverknüpfung abrufen.

7. Muss ich Administratorrechte haben, um FYDLOX zu installieren?
Ja, in den meisten Fällen benötigen Sie Administratorrechte auf Ihrem Computer, um FYDLOX ordnungsgemäß zu installieren.

8. Kann ich die Installation von FYDLOX später rückgängig machen?
Ja, Sie können FYDLOX wieder deinstallieren, wenn Sie es nicht mehr verwenden möchten. Nutzen Sie dazu die Deinstallationsmöglichkeit in den Systemeinstellungen. Löschen Sie danach auch den FYDLOX Ordner in Ihrem Programmverzeichnis.